LogoFÖDL
Freie Ökologische Demokratische Liste Oberhausen-Rheinhausen

Willkommen Ziele Haushaltsrede Aktuelles Ratsmitglieder Ausschussbesetzung Kandidaten 2014 Wahlergebnis 2014


Betrifft Ausbau des Flugplatzes Speyer

Auch nachdem der Bundesgerichtshof unsere Revisionsklage gegen das Urteil vom Oberlandesgericht Koblenz abgewiesen hat, stecken wir noch lange nicht den Kopf in den Sand und geben klein bei.

An verschiedenen Stellen, wie z.B. bei der UNESCO und im Europäischen Parlament laufen im Moment Prüfungen über den geplanten Ausbau der Speyerer Landebahn. Nach 5 Jahren haben wir endlich persönlichen Kontakt zur UNESCO bekommen. Diese teilten der Bürgeriniative gegen den Flugplatzausbau nun mit, dass ihnen die ganze Problematik mit der Überfliegung und der Nähe des Domes zum Flugplatz so nicht bekannt war. Die Flugplatzbetreiber verharmlosten stets den Sachverhalt. Leider fand sich erst jetzt ein Sachbearbeiter, der auch unsere Stellungnahmen nun endlich zur Kenntnis genommen hat. Es bleibt abzuwarten, was sich in dieser Sache noch tut.

Wie uns bekannt wurde, sollen die Arbeiten zum Ausbau der Landebahn in den nächsten Tagen beginnen. Auch im Auwald sollen demnächst die Sägen eingesetzt werden!

Deshalb wollen wir – wie auch die Stuttgart-21-Gegner -  demonstrieren und Aufmerksamkeit auf unsere Sache lenken.

Unter dem Motto  „Rettet den Auwald“  findet von der „Bürgerinitiative gegen den Flugplatzausbau“ eine Kundgebung statt.

Treffpunkt:  am Montag, 04. Oktober um 18 Uhr am Dammwachthaus/Ende der Alten Rheinhäuser Straße in Speyer.

Abfahrt:         17.00 Uhr in Rheinhausen, Parkplatz am Rhein
                       Wenn möglich Fahrgemeinschaften bilden.

Anfahrt:         In Speyer auf der Rheinhäuser Strasse Richtung Rhein bis zum Parkplatz rechts direkt am Hochwasserdamm (vor dem Damm rechts einbiegen). Dann zu Fuß am Damm entlang etwa 500 m bis zum Dammwachthaus.

Nach der Kundgebung soll eine Menschenkette auf dem Rheindamm gebildet werden, um den Schutz des Auwaldes zu symbolisieren.
Zur Steigerung der Außenwirkung werden Luftballons und Kerzen verteilt.

Diese Aktion soll eine Auftaktveranstaltung werden, der noch mehrere „Montagstreffen“ an verschiedenen Plätzen folgen sollen.

Es wäre wünschenswert und wichtig, dass wir auch in der jetzigen Situation durch zahlreiche Teilnahme Solidarität zeigen.

Protestieren auch Sie mit, fahren Sie am 04.10.10 mit nach Speyer!

 

zurück nach oben


Impressum | Kontakt | ©2014 FÖDL