LogoFÖDL
Freie Ökologische Demokratische Liste Oberhausen-Rheinhausen

Willkommen Ziele Haushaltsrede Aktuelles Ratsmitglieder Ausschussbesetzung Kandidaten 2014 Wahlergebnis 2014



 

Die FÖDL blicken auf 25 Jahre erfolgreiche Kommunalpolitik zurück und nominieren ihre Kandidaten

 

Am 19.03.2014 trafen sich die Gemeinderäte und der Freundeskreis der Freien ökologischen demokratischen Liste (FÖDL) zur Nominierung der Kandidaten für die bevorstehenden Gemeinde- und Ortschaftratswahlen.
Der Fraktionsvorsitzende Peter Börzel begrüßte die Anwesenden und erinnerte in einem kurzen Rückblick an die Anfänge der FÖDL im Jahr 1989. Anschließend bedankte er sich bei den Anwesenden für die große Bereitschaft, die FÖDL bei den kommenden Wahlen zu unterstützen.
In geheimer Abstimmung unter der Leitung von Marion Pietsch, wurden die Bewerber, sowie zwei Ersatzbewerber für die Listenplätze gewählt.
Allen voran führen im Ortsteil Rheinhausen der stellvertretende Bürgermeister Thomas Zieger, der stellvertretende Ortvorsteher Karl Riegel und die amtierende Gemeinderätin Jasmine Brand die Liste an. Auf den weiteren Plätzen folgen Sylvia Biedlingmeier, Lena Werle, Susanne Polzer und Elisabeth Hambsch.
Für den Ortsteil Oberhausen führen die beiden amtierenden Gemeinderätinnen Margit Zieger und Katharina Korrmann die Kandidatenliste an. Des Weiteren sind nominiert Andreas Aumüller, Martina Börzel, Armin Scheurer, Carmen Moos, Holger Schneider, Jochen Most, Reiner Gall, Heiko Rätz, Robert Maafa, Yvonne Steinle, Ruth Feuerstein, Markus Henkel, Ingrid Ogiamien.
Für den Ortschaftrat stellen sich folgende Kandidaten zur Wahl:
Thomas Zieger, Karl Riegel, Jasmine Brand, Sylvia Biedlingmeier, Lena Werle, Susanne Polzer und als Ersatzkandidatin Elisabeth Hambsch.
Es freut uns besonders, dass es uns gelungen ist, junge Menschen für die Kandidatur zu gewinnen. Bemerkenswert ist auch der hohe Anteil weiblicher Bewerberinnen.
Wir sind überzeugt, mit den nominierten Kandidatinnen und Kandidaten die erfolgreiche 25-jährige kommunalpolitische Arbeit der FÖDL auch in der nächsten Legislaturperiode fortsetzen zu können.
Es ist unser Ziel auch weiterhin die aktive Bürgerbeteiligung zu unterstützen, uns für den Erhalt der Umwelt einzusetzen und eine lebenswerte Gemeinde mitzugestalten.


zurück nach oben


Impressum | Kontakt | ©2014 FÖDL